"Rund um Kirchbarkau" - Bürgernah und kompetent

Liebe Leserinnen und Leser,

 

Als SPD-Sprachrohr des Arbeitsgebiets Kirchbarkau/Kühren wurde die "Rund um Kirchbarkau" - kurz RuK genannt - 1975 von Klaus Potthoff und Hartwig Baade aus der Taufe gehoben.  Inzwischen hat sich die RuK, die fünfmal im Jahr im großen aber handlichen DIN A3-Format mit bis zu 12 Seiten editiert wird, zum allgemein beachteten Sprachrohr für das Barkauer Land entwickelt.

Durch die RuK erfahren die Bürgerinnen und Bürger Aktuelles zur Kreis-, Landes- und Bundes- sowie Europapolitik (nicht nur aus Sicht der SPD); insbesondere erhalten sie auch interessante Berichte aus den Dörfern über Kirche, Gemeindevertretungen, Vereine, Verbände und Feuerwehr, über Kunst und Kultur, über Vergangenes und Zukünftiges und werden von unseren vielen verschiedenen Inserenten über ihre Angebote immer auf dem Laufenden gehalten. Dabei ist die Redaktion stets auch auf die Mithilfe aus dem Kreis der Leserinnen und Leser angewiesen: Informationen, Hinweise, Bilder und ganze Artikel werden zur Veröffentlichung eingereicht.

 

Wir haben immer ein offenes Ohr und freuen uns über Anregungen oder auch über Kritik. Hierfür nutzen Sie gerne das Formular auf der Seite Kontakt.


Herzliche Grüße im Namen der Redaktion
Hans-Jürgen Jeß

Die Redaktionsmitglieder bei der Arbeit: Hans-Jürgen Jeß (Redakteur), Erich Kalau (Edition) und Günther Danklefsen (Anzeigen und Organisation) begutachten noch einmal kritisch eine neue Ausgabe der RuK. (v.l.n.r.)

"Rund um Kirchbarkau"

Redaktion

Hans-Jürgen Jeß

Telefon: +49 15233562458

E-Mail: jess.kirchbarkau@online.de

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Wir sind für Sie da