Zukunftsperspektiven nehmen endlich Gestalt an!

 

Die Gemeinde Kirchbarkau verpachtet ihr Ladenlokal an die Bürgergenossenschaft Barkauer Land als Betreiber des MarktTreff Barkauer Land und gleich nach den Sommerferien, also Anfang September 2016, wird der neue Laden unter der Leitung von Frau Dagmar Gliesche wieder eröffnet.

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger im Barkauer Land,

 

die Gemeinde Kirchbarkau lässt zurzeit den Laden des seit 13 Jahren bekannten MarktTreff mit eigenen und eingeworbenen Fördermitteln sanieren und zu einem modernen, die Nahversorgung sicherstellenden Treffpunkt im Barkauer Land ausbauen. Die Baumaßnahme wird im Juli 2016 abgeschlossen sein und der neue Laden soll als „MarktTreff Barkauer Land“ nach den Sommerferien, also Anfang September 2016, neu eröffnet werden.

Schon gleich nach der Einwohnerversammlung anlässlich der bedauerlichen Schließung des „MarktTreff Kirchbarkau“ gründete sich eine Initiativgruppe zur Sicherung der Infrastruktur und der Lebensqualität im Barkauer Land. Zu ihr gehören Petra Kitzmann-Voß, Jürgen Harms, Günther Danklefsen, Franz-Josef Pröpper, Hans-Jürgen Jeß und als Sprecher Frank Jedicke. In diesem Arbeitskreis „MarktTreff Barkauer Land“ wurde sehr bald klar, dass die nachhaltige Existenz nur gesichert werden kann, wenn der Laden wirtschaftlich arbeitet. Das bedeutet, dass die Einnahmen die Aufwände decken müssen. Die Einnahmeseite ist durch Umsatzhöhe zu erreichen, gefördert durch einen attraktiven, angebotsstarken Laden und eine hohe Kundenbindung. Die Ausgabenseite wird fast ausschließlich von den Personalkosten geprägt. Ein den Unterhalt sicherndes Einkommen für den Betreiber setzt eine bestimmte Umsatzhöhe voraus, die nicht unmöglich ist, aber durchaus ambitioniert erscheint.

Nach Auslotung und Abwägung verschiedener Möglichkeiten hat man sich im Arbeitskreis dazu entschlossen, ein neues Betreibermodell in Form einer Bürgergenossenschaft zu verwirklichen. Das eingesammelte Genossenschaftskapital deckt die Kapitalkosten und der Betrieb wird auf Mindestlohnbasis mit Unterstützung von ehrenamtlichen Bürgerinnen und Bürgern durchgeführt. Das Genossenschaftskapital bleibt dabei erhalten und dient lediglich zur Vermeidung von Zinskosten. Durch die jährliche Offenlegung der Bilanz ist die wirtschaftliche Lage transparent, und es könnte bei Schieflage entsprechend dagegen gesteuert werden. Durch die Bindung über die Genossenschaftsanteile erfolgt eine Verbundenheit zu „meinem Laden“ und bewirkt, dass „Mein Einkauf im Barkauer Land verbleibt“.

Die Gemeinde Kirchbarkau hat mit dem Um- und Ausbau des Ladens ein erstes und großes Zeichen zu einem Neuanfang gesetzt. Sie wird den „MarktTreff Barkauer Land“ an die zu gründende „Bürgergenossenschaft Barkauer Land“ verpachten. Dadurch dokumentiert sie den Regionsgedanken und gibt ein Zeichen an alle Gemeinden und Bürger des Barkauer Landes.

Gleichzeitig warb die Initiativgruppe mit einem Flyer, der schon an alle Haushalte der Region gegangen ist, für einen neuen, zukunftsweisenden Weg zum Erhalt und zur Sicherung der Infrastruktur und der Lebensqualität im Barkauer Land. Bitte zeigen auch Sie Ihr Engagement für den Erhalt unserer regionalen Infrastruktur, zeigen Sie Solidarität, denken Sie an Ihre und die Zukunft unser aller Bürger: Werden Sie Mitglied in der Bürgergenossenschaft Barkauer Land!

H.J.

 

"Rund um Kirchbarkau"

Redaktion

Hans-Jürgen Jeß

Telefon: +49 15233562458

E-Mail: jess.kirchbarkau@online.de

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Wir sind für Sie da